Qualitätsrichtlinien

Qualitätsstandards für private Personal- und Arbeitsvermittlung

Persönliche Voraussetzungen:
  • Zuverlässigkeit, keine einschlägigen Vorstrafen und Gewerbeuntersagungen
  • Geordnete Vermögensverhältnisse
  • Gewerbeanmeldung
  • Ausschluss von Interessenkollisionen
Fachliche Voraussetzungen:
  • Befähigungsnachweis des Vermittlers (z.B. einschlägiges Diplom, Berufserfahrung, ggfs. vermittlungsspezifische Zusatzausbildung, Kenntnis der Methoden des Profilings, kundengerechte Gesprächsführung und Klärung bestehender Vermittlungshemmnisse)
  • Kenntnis der einschlägigen gesetzlichen Vorschriften
  • Kenntnis des regionalen und überregionalen Arbeitsmarktes und seiner Akteure
  • Kenntnis von Branchen- und Berufsprofilen
  • Kenntnis des Datenschutzes
Prozessdefinition:
  • Definition des Gesamtprozesses und seiner Einzelschritte in Form einer Leistungsbeschreibung, der zu erbringenden Dienstleistung einschließlich des zu erbringenden Honorars u.a.
    - Sinn und Ziel des Prozesses              
    - Dauer und Ende des Prozesses inkl. möglicher Investitionsmaßnahmen
    - Festlegung der Kommunikationsweise und deren Inhalte
    - Festlegung von Rechten und Pflichten der Beteiligten und Hinweis auf die Verbindlichkeit des Projektplans
    - Anwendung der Methoden des Profilings, zielgruppengerechter Gesprächsführung und Klärung bestehender Vermittlungshemmnisse
  • Dokumentation der einzelnen Vermittlungsaktivitäten
  • Zusammenarbeit mit fachkundigen Stellen (z.B. Schuldnerberatung)
  • Kontakte zu Arbeitgebern und Arbeitnehmern
Suche

 

BMAS-News

 

13.10.2017 12:23:36